"Wir mahnen die Welt"

 

 

Das Kriegerdenkmal für die Opfer der beiden Weltkriege steht auf dem Friedhof in unmittelbarer Nähe der katholischen Pfarrkirche St. Bartholomäus.



Erste Überlegungen zur Errichtung eines Denkmals gab es bereits 1925; aber es fehlte das Geld dazu. Das Thema wurde 1954 erneut aufgegriffen, entschied sich aber erst 1969 bebesonders auf Initiative des Schwagstorfer Schützenvereins.

 

Die kostenlose Planung hatte Architekt Karl-Heinz Santel, Münster, übernommen; die künstlerische Gestaltung Joseph Krautwald aus Rheine. Die Kosten von 19.000 DM wurden durch Spenden aufgebracht. Die Einweihung erfolgte am 12. Oktober 1969.




Die linke Seite des Ehrenmals zeigt die 2,60 m hohe Statue einer leidenden Mutter mit ihrem Gefallenen Sohn.

Die Statue sowie die zu sehenden Tafeln sind aus Muschelstein gefertigt.







Weiterhin zeigt das Denkmal fünf Tafeln auf einer Mauer aus Klinkern mit insgesamt 90 Namen.

 

 

Mit dem Ehrenmal wird den gefallen Soldaten ein Denkmal gesetzt. Dieses Vermächtnis der Toten ist auf der rechten Seite des Denkmals angebracht und lautet:


"Wir mahnen die Welt"


1914

Mohs, Hermann

Thale, Georg

von der Haar, August

West, Bernhard

Wilke, Clemens

1915

Brüwer, Julius

Gösling, Bernhard

Kämpker, Clemens

Kämpker, Georg

Kolker, Bernhard

Krieger, Johann

Lampe, Theodor

Mersch, Josef

Mönkediek, Heinrich

Thale, Anton

1916

Brüwer, Anton

Döllmann, Heinrich



Freese, Bernhard

Knobbe, Ernst

Krümpeler, Eduard

1917

Dennig, Anton

Höveler, Fanz

Hüdepohl, Heinrich

Kenning, Karl

Ostendorf, Bernhard

Rolfes, Bernhard

Schulting, Georg

Thale, Georg

Fösch, Hermann

1918

Böckmann, Karl

Hoffhauss, Bernhard

Kleinthediek, Heinrich

Töben, Gerhard

Voges, Anton

West, Josef



1939

Meyer-Arens, Heinrich

1941

Elschen, Bernhard

Kohrmann, Bernhard

1942

Brüwer, Klemens

Elschen, August

Feye, August

Mohs, Heinrich

Struckmann, Karl

1943

Klausing, Bernhard

Klausing, Karl

Kreimeyer, Hans

Lohmann, Otto

1944

Elschen, Bernhard

Wrocklage, Anton

Pille, Paul

Gövert, Heinrich

 



Klausing, August

Padberg, Willi

Santel, Hermann

Stolle, Wilhelm

Thale, Josef

Osterhage, August

Voges, August

Wencker, Anton

Wencker, Karl

1945

Freese, Josef

von der Haar, Heinrich

Kohrmann, Klemens

Mohs, Anton

Santel, Hubert

Steiner, Alexander

Stolle, Bernhard

Osterhage, Josef

Richter, Georg   1941

Krieger, Ernst    1947

Es sind Vermisst:

Töben, Karl   1941



Klaus, Heinrich   1943

Reinermann, Johannes

Thole, Hermann

Busch, Franz   1944

Gerweler, Bernhard

Göwert, Gerhard

Hamberg, Josef

Krümpeler, Heinrich

Möller, Heinrich

Reinermann, Richard

Rolfes, Georg

Klaus, Bernhard   1945

von der Haar, Klemens

Kohrmann, Anton

Kohrmann, Heinrich   1943

Kreimeyer, Hermann

vor der Strasse, Fritz

Wellinghoff, Georg

Durch Bomben starb

Büscher, Johann

In der Heimat